Aus alt macht neu

von Angela Brachmeyer

Aus alt macht neu

Die Axt im Haus erspart den Zimmermann


oder

Wohl dem der einen Tischler im Verein hat

 

Zu den Stadtmeisterschaften will man sich gerne von seiner besten Seite präsentieren.

Dazu gehört nicht nur das die Planung für das Turnier steht, alles ums Haus herum sauber ist und die Bewirtung sich auf Gäste freut.


Nein, auch die Sitzgelegenheiten müssen Top sein. 

Unsere Sitzgruppe neben dem Clubhaus war in die Jahre gekommen.
in diesem Frühjahr hatten wir noch versucht mit Lasur die gröbsten Schäden zu verdecken, leider half das nicht.
Die Bretter waren durchweg marode.


Da fiel Wilfried ein, dass wir seit kurzem ein neues Mitglied haben dessen Beruf und Berufung Tischler ist.
Adam Schmidt.


Kurz angefragt und schon kam er und hat sich den Spaß angesehen.
Spaß? Genau, gelacht hat er - als Wilfried die Frage stellte ob er die Bretter nicht festschrauben und zu stark Beschädigte austauschen könne.


So etwas mache er nicht, da würde in 3 Monaten die nächste Reparatur anstehen.
Was macht man in so einem Fall? Man gibt dem Fachmann freie Hand.
Schaut Euch mal die Bilder an wie schön die Sitzgruppe inkl. Tisch wieder geworden ist.

Adam, Du hast mit deiner Partnerin Stefanie viele Stunden investiert um das so hinzubekommen.
Dafür ein sehr großes Dankeschön vom ganzen Verein.

PS. Solltet ihr mal einen Tischler brauchen: Adam Schmidt 0170-4091577

 

 

Zurück